Aktuelles

Sprachbrücke-Hamburg e.V

Wir hatten in der letzten Woche ein ungemein interessantes und informatives Gespräch mit Annja Haehling von Lanzenauer. Frau Haehling von Lanzenauer gehört dem Vorstand des Vereins „Sprachbrücke-Hamburg e.V.“ an und betreut dort insbesondere das Projekt „Sprache im Alltag“. Wir haben mit ihr unter anderem über eine mögliche Zusammenarbeit mit OPEN ARMS gesprochen – aus diesem Gespräch ist das untenstehende Angebot entstanden. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich zahlreiche Helfer für dieses Projekt finden würden!

Logo Sprachbrücke e.V.

Sprachbrücke-Hamburg e.V. steht für die Förderung sprachlicher Integration im Sinne eines Aufeinander-Zugehens, Voneinander-Lernens und Miteinander- Wachsens mit dem Ziel, einen Beitrag zum verständnisvollen Miteinander verschiedener Ethnien und Nationen in unserer multikulturellen Gesellschaft zu leisten.

Mit seinem Projekt „Sprache im Alltag“ will der Verein Zuwanderer ermutigen, ihr erlerntes Deutsch anzuwenden und zu vertiefen. Damit soll ihnen der Zugang zu typischen Gegebenheiten hiesiger Alltags- und Lebenskultur erleichtert werden. „Sprache im Alltag“ fokussiert insbesondere den Übergang von Theorie zur Praxis, vom geschützten Raum einer Gruppe hin zur praktischen Sprachanwendung im Lebensalltag. Es umfasst Gesprächsrunden an einem quartiersbezogenen festen Ort mit thematisch passenden Exkursionen in die nahe Umgebung, bei denen das theoretisch Besprochene praktische Anwendung finden kann. Anders als beim Lernen in der Schule geht es nicht um Grammatik und Unterricht, sondern um Freude beim Anwenden der noch ungewohnten Sprache. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Gruppen sind auf maximal zehn Teilnehmer begrenzt. Die Angebote sind politisch wie religiös neutral und erfolgen dort, wo die Menschen leben, wohnen, arbeiten, wo auch bereits eine gewisse Vertrautheit besteht. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Für neue Angebote in Harburg und Heimfeld, insbesondere in den Räumen von OPEN ARMS, suchen wir Freiwillige, die sich einmal pro Woche für knapp 2 Stunden inkl. Vor- und Nachbereitung als Gesprächsleitung engagieren wollen. Den Einsatztag und die Uhrzeit sprechen wir gemeinsam mit Ihnen ab. Sie werden in die Tätigkeit eingeführt und während des Engagements fachlich sowie inhaltlich begleitet. Wir bieten Fortbildungen zu den Themen Gesprächsleitung und Interkulturalität an und gewährleisten selbstverständlich Versicherungsschutz.

Kontakt: 

Birgit Rajski
℅ OPEN ARMS – gemeinnützige GmbH
Tempowerkring 6
D-21079 Hamburg

fon.: +49 (0)40 / 790 12-358
fax.: +49 (0)40 / 790 12-799
Info@Open-Arms.net