AktuellesAm RadelandBezirk HarburgEhrenamtKultureller AbendWorkshop

Workshops zu den Themen „Irak“, „Afghanistan“ und „Rechtspopulismus“

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Woche vom 27.11.2017 bis 01.12.2017 stehen gleich zwei Workshops in den Räumlichkeiten der OPEN ARMS gGmbH/des hit-Technoparks an. Beide Workshops beschäftigen sich mit aktuellen und sehr kontrovers diskutierten Themen. Dementsprechend freuen wir uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer und engagierte Diskussionen mit unseren hochkarätigen Referentinnen und Referenten.

Beginnen werden wir mit dem Workshop:

„Afghanistan – ein sicheres Herkunftsland?“

Am Montag, den 27.11.2017, um 18:00h

Im hit-Technopark, Besprechungsraum 1, 1. OG, Tempowerkring 6, 21079 Hamburg

Referent: Dr. Hans-Georg Ehrhart

Die zweithöchste Anzahl von Asylanträgen in Deutschland wurde im Jahr 2016 von Geflüchteten aus Afghanistan gestellt. Sie flüchteten aus einem Land in dem bereits seit 2002 die Deutsche Bundeswehr im Einsatz ist. Die Bundeswehr bildete dort – gemeinsam mit weiteren internationalen Streitkräften – die ISAF-Truppen (International Security Assistance Force). Dieser Einsatz wurde offiziell im Dezember 2014 beendet und durch die Beteiligung am „Resolute Support“ abgelöst. Am 13. April 2017 wurde in Afghanistan erstmals die „Mutter aller Bomben“ durch die amerikanischen Streitkräfte gegen Stellungen des Daesh eingesetzt.

All dies sind Vorkommnisse, die einen zumindest daran zweifeln lassen, dass Afghanistan tatsächlich ein sicheres Herkunftsland ist, in das man nach Deutschland Geflüchtete zurückschicken kann.

Dr. Hans-Georg Ehrhart vom Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg wird uns dabei helfen, uns der Antwort auf die eingangs gestellte Frage zu nähern.

Auch bei diesem Workshop gibt es wieder ein leckeres Catering durch unsere Buffetbegegnungen/Chickpeace – Preisträger des Gastro-Gründerpreises 2017!

Und Donnerstag geht es weiter mit dem Workshop:

Rechtspopulismus (– ein populäres Phänomen)

Donnerstag, den 30.11.2017, um 19:30h
Im hit-Technopark, Konferenzraum 1, 1. OG, Tempowerkring 6, 21079 Hamburg

Referentin: Prof. Dr. Marianne Pieper

Mit Rechtspopulismus werden wir ständig konfrontiert. Aber was genau ist das? Woran kann ich ihn erkennen? Wie grenzt er sich von Rechtsradikalismus ab? Wie entsteht diese politische Haltung bei Menschen? Wie unterscheiden sich Rechtspopulismus & Rechtsradikalismus? Gibt es Verbindungen? Gemeinsam wollen wir überlegen, wie wir mit diesen Haltungen umgehen, wenn sie uns im Alltag begegnen. Als Referentin konnten wir

Prof. Dr. Marianne Pieper, Professorin für Soziologie an der Universität Hamburg im Schwerpunkt „Kulturen, Geschlechter, Differenzen“ gewinnen.

Wir möchten Sie ausdrücklich darum bitten, sich rechtzeitig für die jeweiligen Termine anzumelden, damit wir die Räumlichkeiten, Bestuhlung, Getränke, etc. verlässlich planen können! Bei nicht ausreichenden Anmeldezahlen können die jeweiligen Veranstaltungen leider nicht stattfinden. Anmeldungen unter info@open-arms.net oder 040/790 12-358.

 

 

Darüber hinaus findet in dieser Woche der

„Abend für den Irak“

 am 22.11.2017 um 19:30 Uhr
DRK-Harburg, Hohe Str.4, 21073 Hamburg statt.

Referentin Dr. Ulrike Borchardt

Unsere Referentin, Frau Dr. Ulrike Borchardt, wird einen Einblick in das Land Irak, seine Kultur, seine Geschichte und seine Entwicklung geben. Frau Dr. Borchardt  ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg im Fachbereich Sozialwissenschaften und forscht bereits seit Beginn der 90er Jahre zu den Geschehnissen im Irak. Es wird zum Einstieg ein landestypisches Catering durch unsere Buffetbegegnungen/Chickpeace geben.

Sie können sich bis zum Montag, den 20.11.17 per Mail R.Schlottau@drk-harburg.hamburg oder telefonisch 040 766 092 64 anmelden.

Auch hier gilt: Wir möchten Sie ausdrücklich darum bitten, sich rechtzeitig für die jeweiligen Termine anzumelden, damit wir die Räumlichkeiten, Bestuhlung, Getränke, etc. verlässlich planen können. Bei nicht ausreichenden Anmeldezahlen können die jeweiligen Veranstaltungen leider nicht stattfinden.

Alle Veranstaltung finden im Rahmen der Veranstaltungs- und Fortbildungsreihe der Lokalen Partnerschaften Harburg des Bezirksamtes Harburg, dem Willkommensbüro und Ehrenamt des DRK Hamburg-Harburg e.V. und der OPEN ARMS gGmbH statt.

Last but not least findet am Freitag, den 24.11.2017 um 15:00h die feierliche Eröffnung unseres Bolzplatzes auf dem Gelände der Wohnunterkunft „Am Radeland“, Am Radeland 68, 21079 Hamburg statt – mit einem kleinen Turnier im Torwandschießen, dass der Bostelbeker SV ausrichtet.

Wir würden uns sehr freuen, viele von Ihnen bei einer dieser Gelegenheiten zu sehen!